Die betriebliche Berufsunfähigkeitsversicherung


Die Berufsunfähigkeitsversicherung im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung

Attraktiv durch soziale Verantwortung

Die BU-Absi­che­rung über eine Direkt­ver­si­che­rung kann arbeit­ge­ber­fi­nan­ziert als zusätz­li­che Leis­tung oder arbeit­neh­mer­fi­nan­ziert als Ent­gelt­um­wand­lung ver­ein­bart wer­den.

Bei der Ent­gelt­um­wand­lung kann der Net­to-Auf­wand eines Arbeit­neh­mers für eine BU-Ver­si­che­rung durch­schnitt­lich um bis zu 45% redu­ziert wer­den, denn der Bei­trag zur Direkt­ver­si­che­rung ist in Höhe von 4% der BBG (ggf. zzgl. 1.800 EUR) steu­er­frei.

Auch für den Arbeit­ge­ber ist die Absi­che­rung des Berufs­un­fä­hig­keits-Risi­kos im Rah­men der Direkt­ver­si­che­rung inter­es­sant: Denn auch er pro­fi­tiert von nied­ri­ge­ren Bei­trä­gen zur Sozi­al­ver­si­che­rung und kommt dabei noch sei­ner sozia­len Ver­ant­wor­tung nach.

Download (PDF)

Direktversicherung

Hier kön­nen Sie die Bro­schü­re “Die Berufs­un­fä­hig­keits­ver­si­che­rung im Rah­men der betrieb­li­chen Alters­ver­sor­gung” down­loa­den.

Jetzt down­loa­den »

Vorteile der betrieblichen Absicherung

  • Die drin­gend not­wen­di­ge BU-Absi­che­rung kann kos­ten­güns­tig abge­si­chert wer­den. Das monat­lich begrenz­te Bud­get wird deut­lich ent­las­tet.

  • Mehr Attrak­ti­vi­tät als Arbeit­ge­ber durch sozia­len Ver­ant­wor­tung.

  • Stär­ke­re Mit­ar­bei­ter­bin­dung und Moti­va­ti­on.

  • In der Regel kein Haf­tungs­ri­si­ko.

  • Kei­ne Gesund­heits­prü­fung — alle Mit­ar­bei­ter sind sofort und ohne War­te­zei­ten ver­si­chert.

  • Arbeit­ge­ber und Arbeit­neh­mer kön­nen bei der Ent­gelt­um­wand­lung Sozi­al­ver­si­che­rungs­ab­ga­ben spa­ren.

bBU

Sichern Sie Ihre Existenz

Wenn Sie berufs­un­fä­hig wer­den, ist nicht nur Ihr jet­zi­ger Lebens­stan­dard in Gefahr, son­dern auch Ihr Lebens­un­ter­halt im Alter. Mit einer Berufs­un­fä­hig­keits­zu­satz­ver­si­che­rung kön­nen Sie Ihre Betriebs­ren­te opti­mal ergän­zen.

  • Staat­li­che För­de­rung: Die Bei­trä­ge sind im Rah­men der betrieb­li­chen Alters­ver­sor­gung steu­er- und sozi­al­ver­si­che­rungs­frei.
  • Ein­kom­mens­si­che­rung: Zuver­läs­si­ge Absi­che­rung gegen die finan­zi­el­len Fol­gen von Berufs­un­fä­hig­keit.
  • Siche­rung Ihrer Alters­ren­te: Im Fal­le der Berufs­un­fä­hig­keit sind selbst­ver­ständ­lich kei­ne Bei­trä­ge mehr zu zah­len.

So funktioniert die Berufsunfähigkeitsversicherung

Wer wartet, kann im Fall der Fälle viel Geld verlieren

Wer sei­nen Beruf durch Unfall oder Krank­heit nicht mehr aus­üben kann, erhält kein Gehalt mehr. Da kommt bis zur Ren­te schnell eine 7-stel­li­ge Sum­me zusam­men.

Zum Video »

So funktioniert der Schutz vor Berufsunfähigkeit mit Hilfe des Arbeitgebers

Staatliche Förderung und Unterstützung vom Chef

Gerin­ge­re Net­to­bei­trä­ge durch staat­li­che För­de­rung und ggf. Zuschuss durch Ihren Arbeit­ge­ber. „BU-Vor­sor­ge zum hal­ben Preis“

Zum Video »

Jeder fünfte Arbeitnehmer in Deutschland wird berufsunfähig. Ursachen für Berufsunfähigkeit sind:

jeder_fuenfte_wird_bu

Fast jeder fünf­te Arbeit­neh­mer, der heu­te in Ren­te geht, muss sein Arbeits­le­ben aus gesund­heit­li­chen Grün­den vor­zei­tig been­den und bekommt eine Erwerbs­min­de­rungs­ren­te.

Berufsunfähigkeit – wer keinen Schutz hat, riskiert seinen Lebensstandard

erwerbsminderungsrente