bAV Höchstbeitrag 2017 | Rechengrößen


bAV Höchst­bei­trag 2017 nach § 3 Nr. 63 EStG

Das Bun­des­mi­nis­te­rium für Arbeit und Sozia­les hat den Re­fe­ren­ten­ent­wurf zur Sozialversicherungs-Rechengrößenverordnung 2017 vor­ge­legt. Bevor die Sozialversicherungs-Rechengrößenverordnung 2017 im Bun­des­ge­setz­blatt ver­kün­det wird, muss sie von der Bun­des­re­gie­rung beschlos­sen wer­den und der Bun­des­rat muss anschlie­ßend zuge­stimmt haben. Da die mathe­ma­ti­schen Regeln zur Berech­nung aller­dings fest­ste­hen, sind keine inhalt­li­chen Ver­än­de­run­gen zu erwarten.

Der bAV Höchst­bei­trag 2017 beträgt EUR 254 (Monat) bzw. EUR 3.048 (Jahr) steuer– und SV-frei (4% der Bei­trags­be­mes­sungs­gren­zen der GRV West), zusätz­lich EUR 1.800 (Jahr) steuerfrei *

* Wenn kein pau­schal ver­steu­er­ter Ver­trag (§ 40b EStG) vor 2005 abge­schlos­sen wurde.

ANZEIGE

Bei Pau­schal­ver­steue­rung nach § 40b EStG a. F.

(Nur für Alt­ver­träge bis 31.12.2004)

EUR 1.752 (Jahr)
EUR 2.148 (Jahr) bei Durchschnittsbildung

Bei­trags­be­mes­sungs­gren­zen 2017 in der Rentenversicherung

Die Bei­trags­mes­sungs­gren­zen in der Ren­ten­ver­si­che­rung stei­gen im Jahr 2017. Die Bei­trags­be­mes­sungs­grenze West wird 2017 auf EUR 6.350 erhöht, jähr­lich sind dies EUR 76.200. In den neuen Bun­des­län­dern gilt 2017 die Bei­trags­be­mes­sungs­grenze Ost von EUR 5.700 (Monat) bzw. EUR 68.400 (Jahr).

Der bAV Höchst­bei­trag errech­net sich regel­mä­ßig aus 4% der Bei­trags­be­mes­sungs­gren­zen der GRV.

Den bAV Höchst­bei­trag 2016 | Rechen­grö­ßen fin­den Sie hier.
Den bAV Höchst­bei­trag 2015 | Rechen­grö­ßen fin­den Sie hier.
Den bAV Höchst­bei­trag 2014 | Rechen­grö­ßen fin­den Sie hier.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen zu den Bei­trags­be­mes­sungs­gren­zen und dem bAV Höchst­bei­trag 2017 erhal­ten Sie hier beim Bun­des­mi­nis­te­rium für Arbeit und Sozia­les.